Hundebesitzer in Palm Desert festgenommen, nachdem er sein Haustier an einem 102-Grad-Tag im Auto gelassen hatte

By | June 8, 2022
Spread the love

Ein Haustierbesitzer wurde festgenommen, nachdem er angeblich seinen Hund in einem Auto gelassen hatte, während die Temperaturen in Palm Desert 48 Grad erreichten.

Der Vorfall ereignete sich am Abend des 1. Juni auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums Palm Desert. Nach Angaben des Department of Animal Services schlug ein Passant eines der Fenster des Fahrzeugs ein, um den Hund zu retten, als die Hilfskräfte eintrafen.

Umstehende teilten der Tierschutzbeauftragten Rebekah Reyes mit, dass der Hund, ein 8-jähriger pommerscher Mischling, mindestens 45 Minuten lang unbeaufsichtigt gelassen worden sei. Reyes brachte den Hund eilig zum VCA Valley Animal Medical Center & Emergency Hospital in Indio, wo er untersucht und auf Hitzschlag behandelt wurde.

Die Mitarbeiter des Krankenhauses verabreichten Flüssigkeiten und führten Bluttests durch.

Laut Animal Services überprüfte Reyes vor dem Transport zum VCA die Temperatur des Hundes mit einem Rektalthermometer und das Gerät registrierte 104,9.

Der Tierarzt von Animal Services, Dr. Luis Lizarraga, sagte, dass eine Temperatur von 106 Grad tödlich sein oder das Gehirn des Hundes so schädigen kann, dass die Verletzungen irreversibel sind.

„Es ist sehr gefährlich, Haustiere an Tagen mit hohen Temperaturen im Auto zu lassen“, sagte Erin Gettis, Leiterin des Tierschutzdienstes. „Bitte lassen Sie Ihre Haustiere zu Hause in der Klimaanlage oder, wenn Sie mit Ihrem Haustier reisen, niemals im Auto.“

Ein Stellvertreter des Sheriffs aus Riverside County verhaftete den Besitzer des Hundes wegen Verdachts auf das Strafgesetzbuch 597.7 – das Zurücklassen eines Tieres in einem unbeaufsichtigten Kraftfahrzeug unter Bedingungen, die die Gesundheit oder das Wohlbefinden des Tieres gefährden würden.

Der Eigentümer wurde vor Ort freigelassen, die Abteilung fügte jedoch hinzu, dass ihm eine Verurteilung wegen Vergehens und eine Gefängnisstrafe drohen könnten.

Der Besitzer des Hundes holte sein Haustier am 2. Juni im Coachella Valley Animal Campus in Thousand Palms ab, nachdem er die Arztrechnungen (1.033 US-Dollar) bezahlt hatte. Officer Reyes sagte, die Besitzerin habe zugegeben, dass sie sich geirrt habe, und gehofft, aus ihrem Fehler zu lernen.

In Kalifornien ist es legal, ein Fahrzeugfenster einzuschlagen, um ein Haustier zu retten, wenn das Tier in unmittelbarer Gefahr zu sein scheint. Das 2017 eingeführte kalifornische Gesetz schützt Menschen vor zivil- und strafrechtlicher Haftung, wenn das Auto beschädigt wird.

Das Department of Animal Services hofft, dass dies allen Tierbesitzern eine ernsthafte Erinnerung ist, ihre Haustiere nicht in Fahrzeugen zu lassen.

Laut Phys.org, wenn die Innentemperatur eines Hundes 111,2 ° F erreicht, wird seine Zirkulation versagen, was zu Nierenversagen, Sauerstoffmangel im Gehirn und inneren Blutungen führt

Die ASPCA sagte, es sei wichtig, die Symptome einer Überhitzung bei Haustieren erkennen zu können:

  • Übermäßiges Keuchen oder Atembeschwerden
  • Erhöhte Herz- und Atemfrequenz
  • Sabbern
  • Leichte Schwäche
  • Stupor
  • Zusammenbruch
  • Krampfanfälle
  • Blutiger Durchfall
  • Übergibt sich

Wenn Sie einen Hund in einem heißen Auto sehen, der Anzeichen von Überhitzung aufweist, wenden Sie sich an die Behörden oder sehen Sie, ob Sie jemanden finden können, der den Besitzer erreicht.

Während es in Kalifornien legal ist, ein Autofenster einzuschlagen, wenn Sie ein Tier in unmittelbarer Gefahr sehen. Entsprechend AnimalLaw.orgist eine Person, die ein Tier aus einem Fahrzeug entfernt, nicht strafrechtlich für Handlungen haftbar, die nach vernünftigem Ermessen und in gutem Glauben vorgenommen wurden, wenn die Person Folgendes tut:

  • (A) feststellt, dass das Fahrzeug verschlossen ist oder es anderweitig keine vernünftige Möglichkeit gibt, das Tier aus dem Fahrzeug zu entfernen.
  • (B) nach Treu und Glauben der Ansicht ist, dass ein gewaltsames Eindringen in das Fahrzeug erforderlich ist, weil das Tier unmittelbar in Gefahr ist, Schaden zu erleiden, wenn es nicht sofort aus dem Fahrzeug entfernt wird, und auf der Grundlage der Umstände, die der Person zu diesem Zeitpunkt bekannt sind, der Glaube ist vernünftig.
  • (C) vor dem gewaltsamen Betreten des Fahrzeugs eine örtliche Strafverfolgungsbehörde, die Feuerwehr, die Tierkontrolle oder den „911“-Notdienst kontaktiert hat.
  • (D) mit dem Tier an einem sicheren Ort bleibt, außerhalb der Elemente, aber in angemessener Nähe zum Fahrzeug, bis ein Friedensoffizier, ein Tierschutzbeamter, ein Tierkontrollbeamter oder ein anderer Notfallhelfer eintrifft.
  • (E) nicht mehr Kraft aufgewendet hat, um in das Fahrzeug einzusteigen und das Tier aus dem Fahrzeug zu entfernen, als unter den gegebenen Umständen erforderlich war.
  • (F) übergibt das Tier unverzüglich einem Vertreter der Strafverfolgungsbehörden, der Tierkontrolle oder eines anderen Notfallhelfers, der am Tatort eingreift.

Erfahre als Erster, wenn es Neuigkeiten aus Coachella Valley gibt. Laden Sie die News Channel 3-App hier herunter.

Leave a Reply

Your email address will not be published.